Das Bachelor Studium in Deutschland

Bachelor Studium — B.A. und B.F.A. und was ist LL.B. eigentlich?
Das Bachelor Studium ist im Rahmen des so genannten Bologna Prozesses auch in Deutschland als Basisstudium eingeführt worden; es war zuvor hierzulande nur selten aufzufinden. Als Bologna Prozess wird der 1999 begonnene Prozess einer Hochschulreform in vielen Ländern der Europäischen Union bezeichnet, der zu einem möglichst einheitlichen Hochschulsystem im vereinten Europa und zu europaweit vergleichbaren und problemlos anerkannten Studienabschlüssen führen soll.

StudiumDem Bachelorstudium kann das Masterstudium als weiterer Schritt einer akademischen Karriere folgen. Alternativ kann der Studierte mit Bachelor-Abschluss auch sofort ins Berufsleben einsteigen. Die Regelstudienzeit beträgt beim Bachelor Studium etwa drei bis vier Jahre, was sechs bis acht Semestern entspricht. Das Studium besteht unabhängig von der jeweiligen Fachrichtung aus thematischen Modulen, die je nach Studiengang mit eigenen Inhalten gefüllt werden. Das Bewertungssystem für die Leistungen während des Bachelor Studiums ist wie das Studium selbst in Staaten der Europäischen Union vereinheitlicht worden: Es nennt sich „European Credit Transfer and Accumulation System“ (ECTS).

Als Vorteile werden beim Bachelor Studium beispielsweise die europaweite Vergleichbarkeit und eine Orientierung an beruflichen Anforderungen sowie an konkreten Lernzielen genannt. Gegner des Bachelor Studiums halten dem neuen Studiensystem vor, es sei zu durchgeplant und pseudowissenschaftlich. Beide Seiten führen ihre Argumente ins Feld, die jeweils nicht so wirken, als seien sie komplett aus der Luft gegriffen. Möglicherweise wird es daher in Zukunft weitere Reformen geben, durch die auch die Gegner des Systems zu dessen Freunden werden sollen.

Je nach Studiengang kann man verschiedene Bachelor-Abschlüsse erwerben; diese finden Sie unter bachelor.de. Bei manchen Studienrichtungen sind auch bis zu drei verschiedene Abschlüsse möglich. Das hängt vom konkreten Studiengang ab, für den sich der Studierende in der jeweiligen Studienrichtung entscheidet. Nimmt man etwa die Studienrichtung „Sprach-, Kulturwissenschaften und Gestaltung“, so ist je nach Studiengang der Abschluss

Der „Bachelor of Arts“ ist auch der Abschluss, den Studierende der Gesellschafts- und Sozialwissenschaften erwerben können. Wer einen Studiengang der Wirtschaftswissenschaften studiert, kann ebenfalls B.A. werden oder aber Bachelor of Science (B. Sc.). Neben den vorab genannten Titeln gibt es beim Bachelor Studium noch den des Bachelors of Engineering (B.Eng.), des Bachelors of Education (B.Ed.) und des Bachelors of Laws (LL.B.)