Das neue WordPress-Buch

Frank Bueltge und Thomas Boley haben fertig! Das neue WordPress-Buch kam auf den Markt und schaffte es, jedenfalls bis zum Erscheinungsdatum, aktuell zu sein.

WordPress in Buchform

Während Frank Bueltge auf bueltge.de von Hasen beim Run hinter den ständig aktalisieren WordPress-Versionen sprach und Thomas Boley auf seinem Blog unter wildbits.de, die Vorteile von Schwarz-Weiß-Fotografie lobte, da man die neuen grauen Haare nicht erkennen könne, ist in gemeinsamer Arbeit dann doch ein sehr ansehnliches und vor allem aber lesenswertes Buch erschienen, was selbst Profi-Bloggern und kommerziellen Blogbetreibern gefallen wird.

Unzählige Tipps stehen in dem, am 24.07. erschienenden Buch der beiden Autoren bereit. Viel Wissen und eine Vielzahl von Programmier und Gestaltungstipps für WordPress-Blogs geben die Autoren preis. Wir haben es uns bereits bestellt und werden darüber garantiert auch noch berichten.

Bei Preis fällt uns ein: Ganz schön üppig, aber gute Arbeit muss auch gut bezahlt werden und darf nicht verschleudert werdne. Aber die 34 Euronen sind in diesem Buch deutlich besser investiert als in eine Bushido-CD und eine DVD-Staffel “Greys Anatomie”.

Übrigens. Um den Stundenlohn der Arbeit für alle Beteiligten halbwegs tariflich bezahlt zu bekommen, müsste das Buch wahrscheinlich gut 1 Mio mal verkauft werden. Das wird wahrscheinlich nicht passieren, das wissen wir auch aus eigener Autorenerfahrung. Reich wird man damit garantiert nicht, aber man gibt viel Wissen weiter und manche Bücher überleben einem irgendwo sogar. Die erste Kundenrezension bei Amazon ist zwar auch schon da, doch wer sich die Mühe macht, diese zu lesen, sollte die dann bitte auch gleich Negativ bewerten. So eine Rezension schreibe ich zu jedem Buch der Welt. Die passt überall.

Wir sagen ganz klar: TOP zum Buch und Glückwunsch

Die Redaktion